18.01.2018 20:53
 Startseite   Kontakt 
Impressum   
 CDU-Ratsfraktion Rheda-Wiedenbrück
 



Pressearchiv
09.11.2010 - Die Glocke, NIMO GRUJIC Übersicht | Drucken

"Schulentwicklung im Spannungsfeld"

Neue Reihe "CDU im Forum" startet

"Kein anderes Thema brennt zurzeit so wie die kommunale Schulentwicklung", sagt der Rheda-Wiedenbrücker CDU-Fraktionschef Uwe Henkenjohann. "Die Bildung unserer Kinder steht im Spannungsfeld zwischen dem Veränderungswillen der rot-grünen Minderheitsregierung in Düsseldorf und der Wirklichkeit vor Ort."

Foto
(v. l.) die Ratsherren Heinz-Georg Großerohde und Michael Pfläging, Fraktionsgeschäftsführerin Monika Schick und Fraktionsvorsitzender Uwe Henkenjohann.
Die Glocke, NIMO GRUJIC -

Weil die Christdemokraten in der Doppelstadt an der Ems die Schulbildung als "Grundpfeiler unserer Zukunft" ansehen, nehmen sie das Thema zum Anlass, um die Veranstaltungsreihe "CDU im Forum" wieder aufleben zu lassen. "Ein spannenderes Thema kann man sich für die Neuauflage der Diskussions- und Vortragsreihe kaum vorstellen", unterstreicht Henkenjohann. "Denn Bildung geht schließlich fast jeden an." Betroffen seien Lehrer, Kinder und Eltern, deren Nachwuchs eine der Grund- oder weiterführenden Schulen im Stadtgebiet besucht. "Aber auch Eltern von Kindergartenkindern und alle anderen interessierten Bürger sollen sich angesprochen fühlen", betont CDU-Fraktionsgeschäftsführerin Monika Schick, die die Organisation der neuen Veranstaltungsreihe übernommen hat.

Ums Thema Bildung im Allgemeinen und die aktuellen Pläne der NRW-Landesregierung im Besonderen geht es bei der ersten Ausgabe von "CDU im Forum" am Donnerstag, 11. November. Beginn ist um 20 Uhr im Reethus an der Mittelhegge. Für den Abend konnte die Mehrheitsfraktion im Stadtrat einen ausgewiesenen Bildungsexperten verpflichten: Prof. Dr. Rainer Dollase von der Universität Bielefeld. Darüber hinaus sitzen Bürgermeister Theo Mettenborg sowie die beiden Fraktionsmitglieder Michael Pfläging und Heinz-Georg Großerohde auf dem Podium. Moderiert wird der Vortragsabend mit anschließender Diskussionsrunde von Fraktionssprecher Uwe Henkenjohann.

Im Verlauf der Veranstaltung werde die CDU Rheda-Wiedenbrück klar Stellung zur derzeit viel diskutierten flächendeckenden Gesamtschuleinführung be- ziehen. Doch auch andere bil- dungspolitische Fragen sollen be- leuchtet werden: Ganztagsunterricht und Über-Mittag-Betreuung seien weitere Aspekte, über die gesprochen werden müsse, erklärt Henkenjohann. "Darüber hinaus interessiert uns die Meinung der Bürger. Sie sollen uns sagen, wo sie möglicherweise noch Nachbesserungsbedarf sehen. " 

 

Prominente Referenten 

 

Die Reihe "CDU im Forum" ist nicht neu. Diskussionsabende unter dieser Überschrift fanden bis 1999 regelmäßig statt. Initiatoren waren der damalige Fraktionsvorsitzende Dr. Wolfgang A. Lewe und der frühere Ratsherr Philipp Wietlake. Zahlreiche prominente Gastredner holten die Veranstalter seinerzeit nach Rheda-Wiedenbrück: Unter anderem den jetzigen Bundespräsidenten Christian Wulf, den heutigen Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und den früheren Vorsitzenden des Zentralrats der Juden in Deutschland, Ignatz Bubis.

An die Erfolge von damals will die CDU jetzt anknüpfen. Die Marke "CDU im Forum" solle reaktiviert und mit neuen, zeitgemäßen Inhalten gefüllt werden, sagt Fraktionsvorsitzender Uwe Henkenjohann. Ziel sei es, durch die stärkere Einbeziehung der Bevölkerung der um sich greifenden Politikverdrossenheit entgegenzuwirken.

Zwei bis drei Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen seien jährlich geplant, erklärt Fraktionsgeschäftsführerin Monika Schick. "CDU im Forum" solle zum "Brandname" werden. Das englische Wort stehe für eine Eigenmarke, die sich ins Bewusstsein der Zielgruppe regelrecht einbrenne. Bei den etwa anderthalb- bis zweistündigen Veranstaltungen könnten im besten Fall zusammen mit den Bürgern Lösungsansätze für unterschiedliche kommunalpolitische Themen erarbeitet werden, gibt Monika Schicke die Marschrichtung vor.


CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands

 
   
0.20 sec.